Anthony Read - The case of the disappearing detective

Kurzbeschreibung

It is 1897, Queen Victoria’s diamond jubilee year, and the Baker Street Boys are helping Sherlock Holmes to solve a case involving a mysterious American when Holmes himself disappears. Only the Boys realize that he hasn’t gone undercover but has actually been kidnapped by a Fenian gang from Boston who are planning to assassinate the Queen.


Rezension

Die Idee zu den Baker Street Boys lieferte Arthur Conan Doyle höchstselbst: Im Vorwort erläutert Autor Anthony Read, dass diese Gruppe Straßenkinder gleich in der ersten Sherlock Holmes-Folge sowie in zwei weiteren Geschichten explizit erwähnt werden. Warum also sollte man diese Figuren nicht aufgreifen und weiter entwickeln? Zunächst wurde eine BBC-Serie draus, später eine Kinderbuchreihe.

Wie ich finde, ist der Spinoff gelungen. Read stattet seine Nachwuchsermittler so aus, dass sich viele Kinder in irgendeiner Form wiederfinden und selbstverständlich ahmen sie ihren Auftraggeber nach. Anführer Wiggins imitiert zum Beispiel dessen Marotten, wenn es um intensives Nachdenken geht. Ihm zur Seite steht ein Mini-Watson in Gestalt von Beaver.

Im ersten Fall, den sie in Eigenregie lösen müssen, verschwindet Holmes während seiner Recherchen; gemeinsam mit den Kindern ging es eigentlich nur um eine Beschattung, die aber plötzlich ausartet. Zunächst mag Watson den Kindern kaum glauben, denn Sherlock Holmes verschwindet schon ein mal ein paar Tage von der Bildfläche zu diskreten Ermittlungen. Dieses Mal aber ist es anders und die Spuren führen in eine kleine Sackgasse, verschlossen durch ein hermetisch verriegeltes Tor. Wie kann Holmes da nur verschwunden sein?

Eine große Hilfe ist in diesem Fall neben Rosie, die als Blumenmädchen die Straßen fest im Blick hat, auch Sparrow, der als Assistent einer Varietébühne aufschlussreiche Beobachtungen macht. Shiner, der direkt am Bahnhof Schuhe putzt, hilft mit seinem Wissen über Zugverbindungen und die Abläufe auf den Bahnhöfen aus.

Die reale Situation der Straßenkinder im damaligen London wird immer wieder kindgerecht angesprochen; Hunger, Geldmangel und Ablehnung erleben auch die Baker Street Boys, doch haben sie eben mit Holmes und Watson auch zwei Unterstützer, die ihnen immer wieder unter die Arme greifen. Und wenn es nur ein Imbiss ist.

Am Ende gelingt es den Kindern, nicht nur Holmes zu befreien, sondern auch die Kriminellen in die Flucht zu schlagen und deren hinterhältigen Plan zu vereiteln. Ein fantastisches  Detektivabenteuer!

Meine Bewertung

bibliografische Angaben

Verlag: Walker Books Ltd.
ISBN: 978-1-84428-961-5
Erstveröffentlichung: 2005
Schauplatz: London

Bestellen

Es gibt für mich nichts Schöneres, als abends um halb neun mit einem Buch ins Bett zu gehen.

Emma Thompson

Suche

medimops.de - Einkaufen zum Bestpreis