Dorothy L. Sayers - Diskrete Zeugen

Kurzbeschreibung

Morgens um drei Uhr wird Captain Cathcart tot aufgefunden. Für den ebenso eleganten wie scharfsinnigen Amateurdetektiv Lord Peter Wimsey ein besonders heikler Fall. Denn des Mordes verdächtigt wird der Herzog von Denver - sein eigener Bruder. Und die überaus diskreten Zeugen tragen mehr zur Verneblung als zur Aufklärung der merkwürdigen Affäre bei.


Rezension

Lord Peter Wimsey bricht schnellstens eine Reise ab, um seinem Bruder zu Hilfe zu eilen: Der Herzog von Denver wird des Mordes an einem Hausgast verdächtigt. Lord Peter, der aristokratische Rotzlöffel, hat es nicht leicht, denn kaum eine Aussage entspricht der Wahrheit. Mit Hilfe von Mr. Parker, seinem Freund bei der Polizei, macht er sich auf die Suche nach klärenden Hinweisen, die von der lokalen Polizei übersehen wurden. Und wer sich selbst hilft, dem hilft gerechterweise auch Kommissar Zufall ein bisschen weiter.

Sayers begeistert mich immer wieder mit ihrem oft spöttelnden Tonfall. So auch im Fall um Lord Peters Bruder. Mir gefällt es nur zu gut, wenn Sayers ganze Passagen von Lord Peter sprechen lässt und dabei den Dialogteil seiner Gegenüber einfach weglässt. Seine Reden klingen dann umso frecher und spitzbübischer. Er beherrscht zwar die gesellschaftlichen Regeln aus dem Effeff, aber er ist ein Meister darin, sich darüber hinweg zu setzen.

Die Mitglieder der noblen Gesellschaft kommen zwischen den Zeilen nicht so gut weg. Sie scheinen den Ernst der Lage gar nicht richtig zu erkennen und ergehen sich in Vorträgen über (für sie natürlich offensichtlich) unnötige Belastungen. Sie halten den Vorwurf für unsinnig, schlicht und einfach deshalb, weil der Angeklagte der Herzog von Denver ist. Die Ermittlungen stören den täglichen Ablauf. Das ist alles, was sie zu beschäftigen scheint. Amüsant (aus heutiger Perspektive) zu lesen ist auch, welche Anstrengungen das britische Rechtssystem unternehmen muss, damit ein Herzog in einem solch schweren Fall angeklagt werden kann. Für mich bedeutet dieses Buch eines: Sich möglichst wieder bald einen Fall von Lord Peter auf das Nachttischchen zu legen.

Meine Bewertung

bibliografische Angaben

Verlag: rororo
ISBN: 3-499-14783-1
Originaltitel: Clouds of witness
Erstveröffentlichung: 1926
Deutsche Erstveröffentlichung: 1961

Bestellen

... mehr von Dorothy L. Sayers

  • Mord braucht Reklame
  • Es gibt für mich nichts Schöneres, als abends um halb neun mit einem Buch ins Bett zu gehen.

    Emma Thompson

    Suche

    medimops.de - Einkaufen zum Bestpreis