Francis Durbridge - Paul Temple und der Fall Alex

Kurzbeschreibung

Hörspiel Die junge Schauspielerin Norma Rice wird im Zug vergiftet aufgefunden, auf der Fensterscheibe steht mit Kreide geschrieben: ALEX. Derselbe Schriftzug stand 6 Monate zuvor auf der Windschutzscheibe des erschossenen Richard East. Scotland Yard ruft Paul Temple zur Hilfe. Bei einem BBC-Interview stirbt Sir Earnest Crambury an einem Herzanfall, er murmelt etwas von einem Brief und von ALEX. Weitere Morde geschehen und immer wieder taucht ALEX auf. Ist der Mörder ein Wahnsinniger, oder leidet Paul Temple plötzlich unter Verfolgungswahn?

gesprochen u.a. von Paul Klinger, Margot Leonhard, Gerd Baltus, Marianne Kehlau und Ernst H. Hilbich


Rezension

War der Fall des ermordeten Richard East dem Yard schon mehrere Monate lang ein Rätsel, so wird die Sache nach dem Tod von Norma Rice noch rätselhafter. Bei beiden Toten weist ein Kreideschriftzug auf "Alex" hin, ansonsten aber gibt es keinen Zusammenhang. Grund genug, bei Paul Temple reinzuschauen, und ihn um Unterstützung zu bitten. Temple will eigentlich lieber einen neuen Krimi fertig schreiben, wird aber neugierig, als er selber Zeuge eines weiteren Todefalls wird, bei dem der ominöse Alex eine Rolle zu spielen scheint.

Je länger Temple recherchiert, umso mehr Beteiligte machen sich verdächtig. Dem einen Bekannten begegnet man plötzlich allzu häufig, bei einem heimlichen Treffen geraten Temple und seine Frau Steve in Lebensgefahr und irgendwann wird auch klar, dass jemand einen falschen Namen benutzt. Das große Puzzle wird mit vielen Cliffhangern Schritt für Schritt aufgelöst. Manchmal hilft Kommissar Zufall, zum Beispiel in Gestalt des Dieners Ricky, der den bewährten Charlie während eines Krankenhausaufenthalts ersetzen muss. Angesichts so vieler potenzieller Krimineller muss man früher oder später selbst fragen, ob Inspector Crane immer die Wahrheit erzählt und ob man Ricky vorbehaltlos trauen kann.

Wie immer hat Temple scheinbar keine Ahnung von den Zusammenhängen, aber er weiß doch immer mehr als der Hörer und verblüfft zwischendurch mit Erkenntnissen und Manövern, ohne die Hintergründe zu verraten. Als Zuhörer sprang ich selbst von einem Verdächtigem zu nächsten, ohne mit meinen finalen Tipps richtig zu liegen. Ein paar Zusammenhänge mehr hat Temple eben doch erahnt.

Wie haben die Radiohörer früher bloß Spannung und Neugier ertragen, wenn eine Hörspielserie über Tage hinweg nicht fortgesetzt wurde, wenn ich heute dank CD hibbelig nur wenige Stunden drauf warte, endlich die nächsten Tracks hören zu können? Die nächsten Fälle warten jedenfalls schon wieder auf mich Hoffentlich gibt es bald eine neue, passende Autofahrt dazu.

Meine Bewertung

bibliografische Angaben

Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-89940-436-4
Originaltitel: Paul Temple and the Alex Affair
Erstveröffentlichung: 1968
Deutsche Erstveröffentlichung: 1967
Schauplatz: London, Cambridge

Bestellen

... mehr von Francis Durbridge

  • Paul Temple und der Fall Curzon
  • Paul Temple und der Fall Genf
  • Paul Temple und der Fall Gregory
  • Paul Temple und der Fall Spencer
  • Es gibt für mich nichts Schöneres, als abends um halb neun mit einem Buch ins Bett zu gehen.

    Emma Thompson

    Suche

    medimops.de - Einkaufen zum Bestpreis