Loading

Literatur satt für die Ohren: Flatrate-Anbieter in der Übersicht

Literatur gibt es nicht nur als gedrucktes Buch, sondern auch als E-Book und immer häufiger auch als Hörbuch. Hörbücher liegen mehr und mehr im Trend; der Markt wächst, was alleine die Zahlen der letzten 2 Jahre belegen:
Im Jahr 2013 erreichte man mit 14,1 Mio. verkauften Hörbüchern einen ersten Verkaufsrekord und mit 14,3 Mio. verkauften Exemplaren in 2014 wurde dieser sogar noch übertroffen.

Auf dem Markt gibt es viele Anbieter und dementsprechend verschiedene Möglichkeiten und Formate; Hörbücher lassen sich kaufen, leihen oder auch streamen. Daraus ergibt sich eine wichtige Frage: Welches passt am besten zu einem und was wird wo angeboten? Um bei der Vielzahl nicht den Überblick zu verlieren, hilft also nur der Vergleich, was für den eigenen Bedarf am ehesten geeignet ist, möglichst unkompliziert zu handhaben und zu welchem Preis zu haben ist.

Wer Hörbücher noch klassisch auf CD hören möchte, erhält diese nach wie vor im Buchhandel vor Ort, bei einem Buchversandhandel oder bei den Hörbuchverlagen selbst oder kann sie in einer Bibliothek vor Ort leihen. Die meisten Hörbuchverlage bieten mittlerweile auch einen günstigeren Download im mp3-Format an; entweder geschieht das direkt auf ihrer eigenen Webseite oder man wird bei Auswahl des Hörbuchs auf die Webseite eines kooperierenden Partners umgeleitet. Nach dem Kauf startet der Download, der dann wahlweise auf einem Abspielgerät, dem Smartphone oder dem mp3-Player gehört werden kann.

Die Flatrate als flexible Alternative

Interessant wird es für Vielhörer und Hörbuchbegeisterte, die über ein Smartphone, eine App oder einen Reader hören möchten, denn dann besteht die Möglichkeit, ein Hörbuch-Abonnement abzuschließen. Dies kann man derzeit bei einem von vier Anbietern, die mit dem Modell “Abo” werben: Audible, Napster, Abod und Thalia.

Innerhalb eines Abos hört man Hörbücher um einiges günstiger als beim Erwerb eines traditionellen Mediums oder beim mp3-Kauf auf den oben beschriebenen Seiten und kostet in der Regel zwischen 4,95 Euro und 9,95 Euro pro Hörbuch. Ich habe mir diese vier Anbieter und ihre Konditionen einmal näher angeschaut.

Audible

  • Hörbücher im Angebot: zwischen 150.000 und 180.000, auch eigene Produktionen
  • Kosten: 9,95 Euro im Abo
  • Hörbücher pro Abo: 1 Hörbuch, jedes weitere maximal 9,95
  • Formate: AXX
  • App: ja
  • Laufzeit: jederzeit kündbar
  • Abspielmöglichkeit: via App, PC, alle gängigen Smartphones, mp3-Player; zum Teil auch über Navigationsgeräte wie Tom Tom und mit einem Zusatzgerät auch mit dem Autoradio, on-offline

Nach wie vor bietet Audible die größte und günstigste Auswahl an Hörbüchern im Abo-Modell. Darüber hinaus zeigt sich eine übersichtliche und mit diversen Unterteilungen und Suchfunktionen ausgestattete Webseite, es gibt Apps für alle gängigen Smartphones, die zudem noch sehr komfortabel mit verschiedenen Features ausgestattet sind und einen kompetenten, hilfsbereiten Kundenservice. Hörbücher kann man sowohl direkt über eine mobile App suchen, kaufen und downloaden oder über den Audible Manager downloaden und auf einen mp3-Player übertragen. Alles in allem kann man nicht unkomplizierter, günstiger und schneller an ein Hörbuch kommen.

Napster

  • Hörbücher im Angebot: keine genauen Angaben
  • Kosten: 8 – 10 Euro
  • Hörbücher pro Abo: unbegrenzter Stream, je nach Angebot
  • Formate: Stream
  • App: ja
  • Laufzeit: jederzeit kündbar
  • Abspielmöglichkeit: via App, PC, alle gängigen Smartphones, on-offline

Napster bietet Hörbücher in einem Stream an, der je nach Abo bzw. Flat über den PC oder eine App gehört werden kann. Zudem bekommt man 30 Mio. Songs mit dazu. Allerdings ist das Angebot an Hörbüchern und Hörspielen sehr bescheiden; genaue Zahlen sind nicht ersichtlich. Suchfunktionen und Handhabung mit der App sind annehmbar.

Abod

  • Hörbücher im Angebot: ca. 4.000 / ca. 2.000 in der Flatrate
  • Kosten: 9,90 im Abo; 16,90 in der Flatrate
  • Hörbücher pro Abo: 1 Hörbuch pro Monat für 9,90 Euro, weitere sind vergünstigt. Innerhalb der Flatrate alle in diesem Angebot aufgeführten Hörbücher.
  • Formate: mp3
  • App: ja
  • Laufzeit: jederzeit kündbar
  • Abspielmöglichkeit: via App, PC, alle gängigen mp3-Player, on-offline

Abod ist als Anbieter seit ein paar Monaten auf dem Markt und bietet sowohl ein Abo als auch eine Flat. Das Angebot ist größer als bei Napster und kleiner als bei Audible. Neue Hörbücher sind in der Flat nicht sofort erhältlich, sondern erst nach einer Wartezeit von mindestens sechs Monaten. Die Suchfunktion auf der Webseite ist recht gut, innerhalb der App allerdings nicht so komfortabel. Meine eigene Erfahrung mit einem Abo/Flat zeigte, dass sich nicht alle Hörbücher problemlos finden lassen. Der Download über die App funktioniert nicht immer fehlerfrei und ist nicht sonderlich bedienerfreundlich gelöst. Insgesamt müsste hier an vielen Stellen nachgebessert werden, auch am Kundenservice.

Thalia

  • Hörbücher im Angebot: ca. 15.000
  • Kosten: 9,95 im Abo
  • Hörbücher pro Abo: 1 Hörbuch und jedes weitere, was vom Verlag freigegeben wurde
  • Formate: mp3
  • App: nein; soll noch in 2015 verfügbar sein
  • Laufzeit: jederzeit kündbar
  • Abspielmöglichkeit: über das Tolino Tab 8, tolino cloud, später auch via App

Thalia ist der neueste Anbieter in Sachen Hörbuch-Abo und bereits der stärkste Konkurrent zum Marktführer Audible. Das Angebot umfasst zwar noch längst nicht die Anzahl der verfügbaren Hörbücher und auch die Abspielmöglichkeiten sind vergleichsweise begrenzt, aber das soll sich laut Thalia noch in 2015 ändern. Darüber, wie gut die hauseigene Tolino Cloud mit anderen Abspielgeräten als dem Tolino funktioniert, gibt es unterschiedliche Angaben. Die telefonische Auskunft von Thalia fiel leider nicht eindeutig aus. Da ist noch Spielraum nach oben und es bleibt abzuwarten, wie sich das entwickeln und preislich gestalten wird.

Mein Fazit

Ich selbst bin seit 2011 Kunde bei Audible und habe dort bereits über 450 Hörbücher erworben. Zwischendurch habe ich immer wieder andere Anbieter ausprobiert. Einige davon, wie Claudio oder Libri, sind inzwischen wieder vom Markt verschwunden. Napster und Abod hatte ich ausgiebig getestet, sie sind aber meinen Ansprüchen nicht gerecht geworden. Thalia konnte ich nicht ausprobieren, da ich meine Hörbücher über das iPhone, das iPad oder einen mp3-Player höre. Da warte ich definitiv auf die App, weil ich bei allen Anbietern dann dieselbe, bequeme Zugriffsmethode habe. Mein Favorit ist und bleibt Audible, weil das Rundumpaket stimmt und derzeit auf dem Markt unschlagbar ist.

Kostenfreies Streaming

Einen Tipp möchte ich noch an Hörbuchfreunde weitergeben, die gerne in dieses Medium reinschnuppern möchten. Spotify bietet über seine App für Smartphones, iPad und auch über den PC eine richtig große Auswahl von Hörbüchern und Hörspielen kostenlos im Stream an, wirbt aber nicht mit einem Abo-Modell. Allerdings muss man für die kostenfreie Variante Werbeunterbrechungen in Kauf nehmen oder eine monatliche Gebühr von derzeit 9,99 Euro entrichten, um unbegrenzten Zugriff zu erhalten. Eine kostenfreie App namens Spooks behält dabei die Übersicht aller gelisteten Angebote, die es in Spotify gibt, und bietet fast jeden Tag die Neuerscheinungen auf Spotify auf der Startseite an. Zusätzlich kann man über Spooks auch Hörbücher nach Genre unterteilt suchen. Für eine kostenfreie Variante ist das ziemlich gelungen und lohnenswert.


Foto: Bettina Schnerr

Leave a Reply

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.